Eragons Welt von A bis Z

(Bde. 1-4)

Noch mehr Wissenswertes über die fantastische Welt Alagaësias findet man im aufwändig gestalteten Bildband „Eragon - Alles über die fantastische Welt Alagaësia“. Das ideale Geschenk für Eragon-Fans! Mehr dazu

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Aberon, Stadt in Surda.

Abtrünnige Drachen (die), die dreizehn Drachen, die den abtrünnigen Drachenreitern gehörten. Ihre Namen sind durch die Verbannung der Namen (Du Namar Aurboda) dem Vergessen anheimgefallen..

Abtrünnigen (die), dreizehn Drachenreiter, die ihren Orden an Galbatorix verrieten; siehe auch Morzan, Wyrdfell.

Acallamh, einer der beiden Elfen, die im Lied Du Silbena Datia besungen werden.

Adurna, "Wasser" in der Alten Sprache.

Älfa-kona, respektvolle Anrede für eine elfische Frau.

Ältestenrat, vom Volk der Varden ernannte Gruppe von Regierungsberatern; siehe auch Elessari, Falberd, Jörmundur, Sabrae und Umérth.

Äthalvard, ein Begriff aus der Alten Sprache für eine Vereinigung von Elfen, die sich der Bewahrung elfischer Lieder und Gedichte verschrieben hat.

Agaetí Blödhren, Blutschwur-Zeremonie, die von den Elfen alle hundert Jahre durchgeführt wird, um ihres Pakts mit den Drachen zu gedenken. Bei einer dieser Zeremonien erfährt Eragon eine Verwandlung.

Agaravel, Drachenweibchen, von den Elfen Kialandí und Formora umgebracht, um in den Besitz ihres Eldunarí zu kommen.

Aiedail (ausgespr.: Al-e-dähl), "Morgenstern" in der Alten Sprache.

Ajihad, Anführer der Varden und Nasuadas Vater; siehe auch Nachtjäger.

Alagaësia (ausgespr.: al-la-GÄ-si-a), Königreich mit einer Vielzahl unterschiedlicher Völker, in der die Eragon-Saga spielt. Geschichte: Die ersten Bewohner in Alagaësia waren die Zwerge, die sich im Beor-Gebirge niederließen und beständig gegen die Drachen kämpften. Ihnen folgten die Elfen. Da sich Zwerge und Elfen in endlosen blutigen Kriegen fast gegenseitig auslöschten, kamen beide Völker überein, die Drachenreiter als Hüter des Friedens zu schaffen. Als nächste Bevölkerungsgruppe erschienen die Urgals, und nach ihnen die Menschen.

Alalea, ursprüngliche Heimat der Elfen.

Albatros (die), Frachtschiff im Hafen von Narda.

Alanna, Elfenkind aus Ellesméra.

Alarice (Madam Alarice), Gouverneurin von Dauth.

Albem, Bewohner Carvahalls.

Albitr, auch Klimpertod, Angelas Klinge.

Albriech, Horsts und Elains Sohn, Baldors Bruder.

Alte Sprache, Sprache der Magier in der Zaubersprüche gesprochen werden müssen, um sie wirksam werden zu lassen.

Ama, eine von Ûndins Wachen.

Andumë und Fíronmas am Berg des Kummers und ihr Fleisch wie Glas, Ausspruch von Arya, damit sich Glaedr an das Verlies der Seelen erinnern kann.

Anghelm, Grabhügel wo der einzige König der Urgals Kulkarvek aufgebahrt ist.

Annabell (die), eine von Clovis’ Barken.

Anora (der), Fluss im Norden Alagaësias.

Angela, exzentrische Kräuterheilerin, Hexe und Weissagerin.

Angrenost, letzter König der Menschen.

Angvard, Gott des Todes bei den Varden.

Anhûin, Vorsteherin des Clans Az Sweldn rak Anhûin; siehe auch Grimstcarvlorss.

Anhûins Tränen, wörtliche Übersetzung aus der Zwergensprache, dort: Az Sweldn rak Anhûin; Name des Clans, der aus Anhûins Leibgarde hervorging, den einzigen Überlebenden eines Anschlags durch Galbatorix und die Abtrünnigen.

Anrufungen, Werk des Elfendichters Nuala.

Anurin, Vraels Vorgänger als Anführer der Drachenreiter.

Aras Thelduin, die Feuerberge, Gebirge auf Vroengard.

Arcaena, ein kleiner, geheimer Mönchsorden, der in der Gegend um Kuasta entstand und dem alles Wissen als heilig galt. Jeod gehört diesem Orden an.

Aren, Name für Broms Ring dem magische Kräfte innewohnen und der auf Eragon überging.

Argetlam, "Silberhand" in der Alten Sprache; einer der Beinamen Eragons.

Aroughs, Küstenstadt im Süden Alagaësias, nahe der Grenze zu Surda.

Arva, Bruder von Naudra. Ihm gehörte das Schwert Támerlein, das nach seinem Tod auf seine Schwester überging.

Arvindr, berühmtes Schwert eines Drachenreiters, das in der Stadt Nädindel aufbewahrt wird.

Arya (ausgespr.: AH-ri-a), Botschafterin der Elfen im Heerlager der Vardenführerin Nasuada und Königin Islanzadis Tochter. Eragon verliebt sich in sie, wird aber von ihr abgewiesen.

Ascûdgamln, Stahlfäuste der Zwerge; Stahlstifte in Metallfassungen, die direkt in die Enden der Fingerknochen eingelassen werden.

Astrolabium, Instrument aus Galbatorix Schatzkammer, um bei Tageslicht die Sterne sehen zu können.

Az Knurldrâthn, Steinerner Wald im Beor-Gebirge.

Az Sweldn rak Anhûin, "Anhûins Tränen" in der Zwergensprache; Clan, der aus Anhûins Leibgarde hervorging, den einzigen Überlebenden eines Anschlags durch Galbatorix und die Abtrünnigen.

Az Ragni, Fluss, der im Beor-Gebirge, nahe von Farthen Dûr entspringt und in nördliche Richtung fließt. Der Name entstammt dem Zwergischen.

Az Sindriznarrvel, Glaskugel, die den Glockenturm der Festung Bregan krönt. Sie ist eine größere Version der bei den Zwergen üblichen flammenden Laternen und wird auch "Juwel von Sindri" genannt.

Bärenzahnfluss, Fluss im Beor-Gebirge, der in einen kleinen See mündet.

Baldor, Horsts und Elains Sohn, Albriechs Bruder.

Ballade von Umhodan, Elfenerzählung.

Bärden, Magier, der an König Orrins Seite über die Brennenden Steppen ritt.

Bardrick, Bewohner Carvahalls.

Barst, Graf und Kommandoinhaber über Galbatorix Armee, für seine Brutalität und Gerissenheit bekannt.

Bartram, Horsts Schmiedemeister.

Beirland, eine der fünf Inseln vor der Küste Surdas.

Belatona, Stadt am Jiet-Strom.

Belgabad, ehemals größter Drache, gefallen in der Schlacht auf Vroengard, entfernter Vorfahre von Raugmar.

Bellaen, Elf aus Ellesméra.

Beloth der Weise, ein Drachenreiter.

Beloths Gürtel, auch Gürtel der zwölf Sterne, mit zwölf Diamanten besetzter Gürtel, der als eine Art Energiedepot dient.

Beor, "Höhlenbär"; der Begriff stammt ursprünglich aus dem Elfischen, ist aber auch im Zwergischen gebräuchlich.

Beor-Gebirge, Felsmassiv im südlichen Alagaësia.

Bergan, Tarnname Eragons, wenn er inkognito reist.

Beroan, ein Drache.

Berundal, Elf, der in einem Lied besungen wird.

Bid’Daum, weißer Drache, der den Elf Eragon als Reiter erwählte.

Birgit (Birgit Mardratochter), Quimbys Frau und Nolfavrells Mutter; siehe auch Mardra.

Birka, eines von Garrows Pferden.

Bjartskular, "Schimmerschuppe" in der Alten Sprache; Saphiras Elfenname.

Blagden, weißer Rabe der Königin Islanzadi.

Bloëdhgarm (ausgespr.: BLOEED-garm), ein Wolfskatzenelf; Sohn von Ildrid der Schönen. Der Begriff entstammt der Alten Sprache. Bloëdhgarm zählt später zu Eragons elfischer Leibgarde.

Bohrmade, auch Íllgrathr genannt, seltene Kreatur, die sich sprunghaft vermehrt und ins Fleisch frisst. Wird von Galbatorix als Foltermethode gegen Nasuada verwendet, Vorkommen auf Vroengard.

Bolvek, Stamm der Urgals.

Bonden, Matrose aus Teirm.

Bradburn, Fürst und Gouverneur von Belatona.

Brand, Handelsverwalter von Teirm.

Bregan, Festung auf dem Berg Thardûr, der Ahnensitz der Dûrgrimst Ingietum und Familiensitz von Orik. Der beeindruckende Festungsbau weist einen Glockenturm auf, der von einer Glaskugel, der Az Sindriznarrvel gekrönt wird.

Brenna, Bewohnerin Carvahalls.

Brennende Steppen, wörtliche Übersetzung aus der Alten Sprache, dort: Du Völlar Eldrvarya); Landschaft nördlich von Surda am Ostufer des Jiet-Stroms. Hier fand eine Schlacht zwischen den Varden und den Truppen des Imperiums statt, bei der sich die Beziehung zwischen Eragon und Murtagh grundlegend änderte.

Briam, ein Drache.

Brigman, Hauptmann in der Schlacht um die Stadt Aroughs.

Brisingr (ausgrspr.: BRISS-ing-gerr), "Feuer" in der Alten Sprache. Brisingr ist auch der Name, den Eragon seinem Schwert gegeben hat.

Broddring, Königreich, das das Gebiet um das heutige Urû’baen einschließt; Zentrum von Galbatorix’ Imperium.

Broddrings, Untertanen des Königreichs Broddring.

Brokk, Thorvs Vater.

Brom, Geschichtenerzähler aus Carvahall; ehemaliger Drachenreiter, Holcombs und Neldas Sohn, Reiter der ersten Saphira und einst Schüler Oromis; siehe auch Neal. Er ist Eragons Vertrauter und erster Lehrer. Erst später stellt sich heraus, dass es zwischen Eragon und Brom eine enge verwandtschaftliche Beziehung gibt …

Brugh, eines von Garrows Pferden.

Buckel (der), Bergzug entlang der Westküste Alagaësias.

Bullenauge, gefährlicher Mahlstrom, der durch die Gezeitenströmungen entsteht, die zwischen den Inseln Beirland und Nía aufeinandertreffen.

Bullridge, Stadt am Ramr.

Buragh, Stadt im Beor-Gebirge.

Burg Borromeo, Festung von König Orrin.

Byrd, Bewohner und Wachmann Carvahalls; Feldas Ehemann und Mandels Vater.

Cadoc, Garrows und Selenas Vater, Rorans und Eragons Großvater.

Calitha, Bewohnerin Carvahalls; Waylands Stieftochter und Thanes Ehefrau.

Cantos, Rebellenhochburg, die auf Galbatorix’ Befehl zerstört wurde.

Carduskraut, rauchbare Pflanze.

Carn, ein Magier, der das Heer der Varden begleitet.

Carsaib, Durzas Geburtsname.

Carvahall (ausgespr.: CAR-va-hall), Siedlung im Palancar-Tal.

Cawley, Bauer vom Nostbach.

Celbedeil, Zwergentempel in Tarnag und Sitz des Dûrgrimst Quan.

Celdin, Elf aus Ceris.

Ceranthor, einstiger Elfenkönig.

Ceris, Elfenstadt am Rande von Du Weldenvarden.

Ceunon, Stadt am Ufer des Anora.

Cithrí, Stadt im Norden Surdas.

Clovis, Fischer und Reeder aus Narda; Galinas Vater.

Cuaroc, Jäger des Nïdhwal und Fluch der Urgals, drachenköpfige Gestalt auf Vroengard, erschaffen von der Zauberin Silvarí um das Verlies der Seelen zu verteidigen.

Dagshelgr, Frühlingsfest der Elfen, in dessen Verlauf den Pflanzen und Tieren in Du Weldenvarden ein Zauberlied gesungen wird, um sie gesund und fruchtbar zu halten.

Dahwar, König Orrins Majordomus; Kedars Sohn.

Dalgon, Stadt im Beor-Gebirge.

Damítha, Vorsteherin von Sílthrim.

Darmmen, Lorings Sohn.

Däthedr, Elfenlord in Ellesméra; Berater von Königin Islanzadi.

Daret, Dorf am Ninor-Ufer.

Dauth, Hafenstadt in Surda, die von der Gouverneurin Fürstin Alarice regiert wird.

Dauthdaert, eine von Elfen geschaffene Waffe um die Drachen zu töten. Sie ist gegen Magieeinwirkung resistent und gilt als unzerstörbar. Die Elfen fertigten 12 Waffen dieser Art an, und benannten sie nach den schönsten Blumen.

Dazhgra, ein Schamane der Urgals.

Dellanir, Elfenkönigin; Evandars Vorgängerin.

Delois, zwergischer Name für eine grünblättrige Pflanze mit purpurnen Blüten.

Delwin, Bewohner Carvahalls; Lennas Ehemann und Elmunds Vater.

Dempton, Müller aus Therinsford.

Derûnd, Ûndins Vater.

Deynor, Ajihads Vorgänger und ehemaliger Führer der Varden.

Diamantengruft, Ort, an dem Brom beigesetzt wurde.

Domia abr Wyrda, wörtlich: Die Macht des Schicksals; die Geschichte Alagaësias, verfasst vom Mönch Heslant.

Dóndar, zehnter Zwergenkönig.

Donner Drachen, Bezeichnung für einen Schwarm von Drachen.

Donnerkeil, Nasuadas Hengst.

Dormnad, Agent der Varden in Gil’ead.

Dorn, roter Drache von Murtagh.

Dorú Areaba, Stadt auf Vroengard, einer Insel vor der Nordwestküste Alagaësias, ehemals Aufbewahrungsort der Eldunarí, geplündert von Galbatorix‘ Truppen.

Drachen, neben den Zwergen die ältesten Lebewesen in Alagaësia.

Drachenreiter (die), Bündnis zur Sicherung des Friedens zwischen den Völkern, das von Galbatorix zerschlagen wurde. In der Frühzeit des Reiches Alagaësia waren es ausschließlich Elfen, die die Drachenreiter stellten. Erst später wurden auch Menschen zu Drachenreitern berufen.

Drachenschwinge (die), Dreimaster der Schwarzmoor-Reederei im Hafen von Teirm. Das Schiff wurde von Jeod, Roran und den Bewohnern von Carvahall gekapert, um in den Süden des Landes zu flüchten.

Drail, Attentäter in Aberon.

Dras-Leona (ausgespr.: DRAHS-le-OH-na), Stadt am Ufer des Leona-Sees.

Draumr kópa, Traumsicht; magische Fähigkeit, über weite Distanzen mit jemanden zu kommunizieren, mit dem man auch Sichtkontakt herstellen kann.

Dröttningu, "Prinzessin" in der Alten Sprache.

Dûrgrimst, "Clan" in der Zwergensprache; wörtlich: "unsere Halle", "unsere Heimat".

Dûrgrimst Az Sweldn rak Anhûin, Zwergenclan; siehe auch Anhûin, Anhûins Tränen und Az Sweldn rak Anhûin. Der Clan hegt eine abgrundtiefe Abneigung gegen Drachenreiter und Drachen.

Dûrgrimst Ebardac Zwergenclan, der sich besonders den Wissenschaften widmet; siehe auch Hadfala.

Dûrgrimst Fanghur, Zwergenclan; Hüter der Fanghur; siehe auch Havard.

Dûrgrimst Feldûnost, Zwergenclan; Hirten und Hüter der Feldûnost; siehe auch Gáldhiem.

Dûrgrimst Gedthrall, Zwergenclan, der mit der Instandsetzung des kostbaren Sternsaphirs betraut ist; siehe auch Freowin.

Dûrgrimst Ingietum, einer der bedeutendsten Clane im Zwergenreich, berühmt für seine Schmiede und Metallarbeiter; der Clan, zu dem König Hrothgar und Orik gehören und in den auch Eragon aufgenommen wird.

Dûrgrimst Knurlecarathn, größter und reichster der Zwergenclane, bedeutend vor allem wegen seiner Steinmetze und deren Kenntnisse im Berg-, Tunnel- und Gebäudebau; siehe auch Nado.

Dûrgrimst Ledwonnû, Zwergenclan; siehe auch Manndrâth.

Dûrgrimst Nagra, Zwergenclan; Hüter der Nagra; siehe auch Thordris.

Dûrgrimst Quan, Zwergenclan; Diener und Boten der Zwergengötter, Hüter der Zwergenreligion; siehe auch Gannel.

Dûrgrimst Ragni Hefthyn, Zwergenclan; Flusswächter, die über den Az Ragni herrschen.

Dûrgrimst Urzhad, Zwergenclan; siehe auch Hreidamar.

Dûrgrimstvren, "Clankrieg" in der Zwergensprache.

Dûrgrimst Vrrenshrrgn, Zwergenclan; wörtlich: Kriegswölfe, Wölfe des Krieges; siehe auch Iorûnn.

Dûrok Ornthrond, auch Adlerauge genannt; der Erschaffer des Isidar Mithrim, der sein Leben lang an diesem Kunstwerk arbeitete.

Dûthmér, eine von Ûndins Wachen.

Du Fells Nángoröth, Bergmassiv in der Wüste Hadarac. Dort wurden in vergangenen Zeiten die Eldunaris der Drachen verwahrt.

Du Fyrn Skulblaka, "Der Drachenkrieg" in der Alten Sprache.

Du Namar Aurboda, die Verbannung der Namen; ein Zauber, der die Drachen der Abtrünnigen ihres Namens beraubte. Einzig Jarnunvösk und Shruikan blieben davon verschont.

Dunklen Jahre (die), Kapitel in der Geschichte der Drachenreiter.

Durza, Schatten und rechte Hand von Galbatorix, Gegner von Eragon in der Schlacht von Farthen Dûr; siehe auch Carsaib.

Dusan, Elfenkind in Ellesméra.

Du Silbena Datia, wörtlich: Der seufzende Nebel; Elfenlied über das Meer.

Dûthmér, eine von Ûndins Wachen.

Du Völlar Eldrvarya, "Brennende Steppen" in der Alten Sprache; Landstrich nördlich von Surda am Ostufer des Jiet-Stroms.

Du Vrangr Gata, "Der wandelnde Pfad" in der Alten Sprache; Bund der Zauberkundigen im Dienste der Varden; siehe auch Trianna, die Zwillinge.

Du Weldenvarden (ausgespr.: du WELL-den-VAR-den); wörtlich: Der schützende Wald; Wald im Norden Alagaësias, in dem sich die Elfen versteckt halten.

Dvergar, "Zwerg" in der Alten Sprache .

Eascroft, Dorf nördlich von Melian.

Ebrithil, "Meister" in der Alten Sprache.

Edda (der), Zufluss des Az-Ragni.

Edeline (die), eine von Clovis’ Barken.

Edoc’sil, wörtlich: uneinnehmbare Festung; ursprünglicher Name der Elfenbastion am Berg Utgard; siehe auch Ort des Kummers, Ristvak’baen.

Edric, von Nasuada eingesetzter Hauptmann im Heer der Varden.

Edur Carthnungavë, Felszug im Buckel; siehe auch Rathbars Rücken, Steißbein des Buckels.

Edur Ihindra, alte Ruine einer Siedlung, die von Elfen erbaut worden ist.

Edur Naroch, Wachturm aus der alten Zeit am Silberwald.

Edurna, Elf aus Ceris.

Eingestalter, unter den Menschen als gewöhnliche Katzen bekannt. Sie können ihre Gestalt im Gegensatz zu den Werkatzen nicht wandeln.

Einhundersechsundreißig, Zahl der Eldunarí die sich im Verlies der Seelen versteckt halten.

Eisenklippen, Klippen, die den südlichen Ausläufern des Buckels vorgelagert sind.

Ekksvar, eine von Ûndins Wachen.

Elain, Horsts Ehefrau, Albriechs und Baldors Mutter.

Elda, geschlechtsneutrale, sehr respektvolle Anrede in der Alten Sprache.

Eldor, See am Ostrand von Du Weldenvarden.

Eldunarí, "Sellenhort" in der Alten Sprache; auch "Herz der Herzen" genannt; das Eldunarí eines Drachen beherbergt sein Bewusstsein, seine Seele und sein Wissen und kann auch außerhalb seines Körpers und nach seinem Tod existieren.

Elessari, Mitglied des Ältestenrats.

Ellesméra (ausgespr.: el-les-MEH-ra), Elfenhauptstadt in Du Weldenvarden und Sitz der Königin Islanzadi.

Elfen, erstes Volk, das das Meer überquerte, um sich in Alagaësia niederzulassen; siehe auch Alalea.

Elmund, Delwins und Lennas Sohn.

Elva, Kind, das Eragon segnete, ihm damit aber nichts Gutes tat; ein hellsichtiges Mädchen, mit einem Drachenmal auf der Stirn; siehe auch schimmernde Stirn.

Endlose Wendeltreppe, wörtliche Übersetzung aus der Zwergensprache, dort: Vol Turin; legendäre Treppe, die sich um Tronjheims mittlere Kammer und bis hinauf zum Drachenhort auf Isidar Mithrim windet.

Enduriel, Gutsverwalter von Galbatorix, Ajihad stand als Vogt in seinen Diensten bevor er König der Varden wurde.

Eoam, Siedlung auf der Insel Beirland.

Eragon (korrekte Schreibweise: Eragön), Elf und erster Drachenreiter; Reiter von Bid'Daum.

Eragon (ausgespr.: EHR-a-gon), junger Mann aus Carvahall und letzter wahrhafter Drachenreiter; Selenas Sohn, Cadocs Enkel, Garrows und Marians Neffe und Rorans Cousin; Reiter von Saphira; siehe auch Argetlam, Evan, Feuerschwert und Schattentöter.

Eridor, ein Drache.

Erisdar, flammenlose Laternen der Elfen und Zwerge, benannt nach dem Elf, der sie erfunden hat.

Erolas, Berg auf Vroengard unter dem sich das Verlies der Seelen befindet.

Erôthknurl, auch Thardsvergûndnzmal genannt, ein aus Erde und Staub geformter Stein. Der Akt der Erschaffung eines solchen Steines ist bei den Zwergen heilig, damit bekräftigen Sie ihren Glauben an Helzvogs Macht und huldigen ihren Göttern.

Erst Graubart, Zwerg, Gesandter von Königin Forna, Entwickler der Pläne für ein Abwassersystem in Dras-Leona.

Ethlbert, Bauer aus dem Palancar-Tal.

Ethrundr, Fels südlich von Ellesméra.

Evan, Eragons Deckname.

Evandar, Elfenkönig; Vorgänger seiner Gattin Islanzadi auf dem Elfenthron.

Éwayëna, Elfenstadt, die Galbatorix zerstörte.

Fadawar, (Sagobato-no Inapashunna Fadawar), Feldherr und Oberhaupt der dunkelhäutigen, ehemals nomadischen Stämme der Varden, aus denen auch Nasuada entstammt.

Faelnirv, Elfenschnaps aus zerstampften Holunderbeeren und gesponnenen Mondstrahlen.

Fäolin, Elf, der Durza zum Opfer fiel und der eine enge Beziehung zu Ayra hatte.

Fahnenstraße, Straße in Aberon.

Fairith, Wunschbild; ein mit magischen Mitteln erschaffenes Abbild, das auf einer mit Farbpigmenten beschichteten Steintafel erhalten werden kann.

Falberd, Mitglied des Ältestenrats.

Falchion, ein Krummschwert.

Fanghur, zwergisches Wort für Flugwesen aus dem Beor-Gebirge, die kleiner und weniger intelligent sind als die artverwandten Drachen.

Farica, Nasuadas Zofe.

Farold, Bewohner Carvahalls.

Farthen Dûr (ausgespr.: FAR-sen Dur), wörtlich: Unser Vater; hohler Berg inmitten des Beor-Gebirges, in dessen Zentrum die Zwergenstadt Tronjheim liegt. Farthen Dûr ist zeitweilig der Stützpunkt der rebellischen Varden und Schauplatz einer Schlacht, die alles ändert.

Fasaloft, Dorf am Leona-Ufer.

Feinster, Hafenstadt an der Südwestküste Alagaësias.

Felda, Bewohner aus Carvahall; Byrds Ehefrau und Mandels Mutter.

Feldûnost, "Frostbart" in der Zwergensprache; Ziegenart aus dem Beor-Gebirge mit langen, gewundenen Hörnern; Reittier der Zwerge.

Fell, "Berg" in der Alten Sprache.

Felsen von Kuthian, Moraetas Spitzturm, unbestimmter Ort, auf den eine Aussage Solembums verweist.

Felsen von Tel’naeír, Felsmassiv in der Nähe von Ellesméra.

Fenmark, Provinz in Alagaësia.

Fernoth-Mérna, See im Odred-Tal des Beor-Gebirges.

Finiarel, respektvolle Anrede in der Alten Sprache für einen vielversprechenden jungen Mann.

Fionula, Fels südlich von Ellesméra.

Fiolr (Lord Fiolr), Oberhaupt eines Elfengeschlechts, das in Ellesméra das berühmte Schwert Támerlein bewahrt.

Feuerkraut, pflanzliche, verdauungsfördernde Drachennahrung.

Feuerschwert, Eragons Urgalname.

Fisk, Tischler aus Carvahall; Isolds Ehemann.

Fläm, See am Fuße des Buckels, begrenzt nach Galbatorix Tod das neue Gebiet der Urgals.

Flammenzunge, Saphiras Urgalname.

Flinktatze, Werkatze aus Ellesméra; siehe auch Maud, Traumtänzerin und die Wächterin.

Flint, Maat auf der Edeline unter Clovis.

Folkvír, Elfenhengst.

Formora, Abtrünnige Elfe.

Fredric, Waffenmeister der Varden.

Freowin, Oberhaupt des Zwergenclans Dûrgrimst Gedthrall.

Frewin, Matrose unter Torson.

Fricai Andlát, wörtlich: Toter Freund; ein Giftpilz.

Fundor, ein Drache.

Fûthark, legendärer Vorsteher und Schmied des Dûrgrimst Ingietum.

Furnost, Siedlung am Ufer des Tüdosten.

Gaena (der), Fluss, der durch Du Weldenvarden fließt.

Galbatorix (ausgespr.: gal-ba-TO-rix), König von Alagaësia, seit er den Orden der Drachenreiter zerschlug; erwählte Shruikan gegen dessen Willen als seinen Drachen; siehe auch Ushnark der Mächtige.

Gáldhiem, Oberhaupt des Dûrgrimst Feldûnost.

Galfni, Stadt im östlichen Beor-Gebirge.

Galiana, Prinzessin, Tochter von Graf Halstead,

Galina, Clovis’ Tochter.

Galton, Lebensmittelhändler aus Teirm.

Galzra, ein Drache.

Gamble, Varde in Surda.

Gannel, Oberhaupt der Dûrgrimst Quan; Sohn von Orm Blutaxt. Gannel ist das religiöse Oberhaupt der Zwerge, eine Art Priester.

Gareth, Wirt der Grünen Kastanie in Teirm.

Garner, Bewohner Carvahalls.

Garrow, Bauer aus Carvahall; Cadocs Sohn, Selenas Bruder, Marians Ehemann, Rorans Vater und Eragons Onkel.

Garven, Hauptmann von Nasuadas Leibwache.

Garzhvog, ein Urgal, Oberhaupt des Stammes der Bolvek.

Gashz, ein Urgal.

Ged, Bewohner Carvahalls.

Gëda, Elf, dessen Heldentaten besungen werden.

Gëdas Heldentaten, Elfenerzählung.

Gedric (Gedric Ostvensson), Gerber aus Carvahall.

Gedwëy Ignasia, schimmernde Handfläche, die den von einem Drachen erwählten Reiter kennzeichnet.

Geister, Wesensformen unbekannten Ursprungs, die aus reiner Energie bestehen; siehe auch Kräfte.

Gerand, Mensch, von dem das Lied von Gerand handelt.

Gertrude, Dorfheilerin aus Carvahall.

Ghastgár, Wettkampf, der zu festlichen Anlässen im Zwergenreich durchgeführt wird.

Gilderien der Weise, Hüter von Ellesméra und Träger der Weißen Flamme von Vándil.

Gildintor, legendärer Zuchthengst.

Gil’ead, Stadt am Ufer des Isenstar.

Glaedr (ausgespr.: GLEY-dar), goldener Drache des Oromis, der aufgrund einer Verletzung nicht mehr voll einsatzfähig ist.

Glaerun, Abtrünniger, der in der Schlacht auf Vroengard gefallen ist.

Glenwing, Elf, der Durza zum Opfer fiel.

Glühende Berge, wörtliche Übersetzung aus der Alten Sprache, dort: Du Fells Nángoröth; Felsformation inmitten der Wüste Hadarac.

Glûmra, eine Zwergenfrau aus der Familie Mord, Gemahlin von Bauden und Mutter Kvîstors.

Gokukara, Heuschreckengöttin.

Goldene Globus, Gasthaus in Dras-Leona.

Gramarye, "Magie" in der Zwergensprache; ursprünglich ein elfisches Wort.

Graue Heide, auch "Míranthor" in der Elfensprache oder "Weghadn" in der Zwergensprache; Landschaft einige Meilen südöstlich des Helgrinds.

Graues Volk, Volk, das der Alten Sprache ihre beiden bis heute einzigartigen Eigenschaften verlieh: 1. man kann in ihr nicht lügen, 2. mit ihr beschreibt man die wahre Natur der Dinge.

Greta, Elvas Amme.

Gretiem, ein Drache.

Grieg, Anführer von Torkenbrands Sklavenhändlern.

Griminsmal, Fels südlich von Ellesméra.

Grimrr Halbtatze, König der Werkatzen. Weitere gebräuchliche Namen: Fürst der Einsamen Orte, Herrscher über die Nächtlichen Gefilde, Der Da Allein Wandelt.

Grimstborith, "Clan-Oberhaupt" in der Zwergensprache.

Grimstcarvlorss, 1. Anrede für die Vorsteherin eines Hauses, 2. Name für Anhûin, die Vorsteherin des Clans Az Sweldn rak Anhûin; siehe auch Anhûins Tränen.

Grüne Kastanie, Schankhaus in Teirm.

Gunnar, Matrose unter Clovis.

Gûntera, König der Zwergengötter und Urvater, der der Legende nach Alagaësia aus dem Nichts erschaffen hat.

Haberth, Schmied aus Therinsford.

Hadamanara-no Dachu Taganna, Händler aus Aberon, wo Nasuada aufgewachsen ist.

Hadarac, Wüste inmitten Alagaësias.

Hadfala, ältere Zwergin, Oberhaupt der Dûrgrimst Ebardac.

Haeg, Durzas Lehrmeister.

Haizahn, Insel vor der Westküste Alagaësias.

Haldthin (Haus), wörtlich: Dornenapfel; Elfengeschlecht.

Halstead, Graf von Fenmark, Stadherr von Aroughs.

Hamill, Krämer aus Teirm.

Hamlin, enteigneter Graf, der nach Galbatorix Tod einen unbedeutenden Aufstand gegen Königin Nasuada anführt.

Hammerfaust, Rorans Rufname, nach seiner bevorzugten Waffe.

Hamund, Lorings Sohn.

Harwin, Soldat, der auf den Brennenden Steppen versehentlich einen Pfeil auf Eragon und Saphira abschoss.

Havard, Oberhaupt des Zwergenclans Dûrgrimst Fanghur.

Hedarth, Handelsposten der Zwerge am Zusammenfluss von Âz Ragni und Edda.

Hedin, eine von Ûndins Wachen.

Hefring, Mann aus Furnost, der Saphiras Ei aus Galbatorx' Schatzkammer stahl.

Hegraz, in den Mythen der Urgals der Sohn von Maghara, der von Rahna geraubt und zu einem der größten Krieger der Welt ausgebildet wurde.

Helen, Jeods Ehefrau, die einer reichen Reederfamilie aus Teirm entstammt.

Helgrind, Ortsname aus der Alten Sprache, auch bekannt als "das Tor zur Finsternis"; schroffer Granitberg in der Nähe von Dras-Leona, Unterschlupf von Ra'zac.

Helzvog, Zwergengott; Gott des Steins.

Helzvogs Blut, Lava.

Helzvogs Schoß, ein Vulkan.

Herndall, die Mutter aller Urgalstämme.

Heslant der Mönch, Verfasser der Schrift Domia abr Wyrda ("Die Macht des Schicksals"), einer Geschichte Alagaësias. Heslant war Mitglied der Arcaena, einem geheimen Orden, dem alles Wissen als heilig galt.

Hida, Bewohnerin Carvahalls.

Himinglada, Vardrûns Tochter, Ehefrau von Thorgerd Einauge und Hvedras Mutter, Oriks Cousine und Schwiegermutter in spe.

Hírador, ein Drache.

Holcomb, Neldas Ehemann, Broms Vater.

Hope, Horsts und Elains Tochter. Ihre Hasenscharte wird von Eragon geheilt.

Hord, Zwerg aus einer von Angelas Geschichten.

Horst (Horst Ostrecsson), Schmied aus Carvahall; Elains Ehemann, Vater von Albriech und Baldor.

Hreidamar, Oberhaupt des Zwergenclans Dûrgrimst Urzhad.

Hrothgar (ausgespr.: ROSS-gar), Zwergenkönig; Vorsteher des Dûrgrimst Ingietum; Oriks Onkel und Adoptivvater.

Huildrim, einer der Feuerberge auf Vroengard.

Hüterinnen, zwei Elfen, Iduna und Nëya, die das magische Band zwischen Elfen und Drachen verkörpern, hüten und aufrechterhalten.

Hûndfast, Eragons zwergischer Dolmetscher in Tronjheim.

Hûthvír, Waffe des Dûrgrimst Quan; Holzstange mit eingeschraubten Schwertklingen in den Enden. Diese Waffe wird auch von Angela bevorzugt.

Hvedra, Vardrûns Enkelin, Tochter von Thorgerd Einauge und Himinglada; Oriks Verlobte und spätere Frau.

Iduna, eine der Hüterinnen.

Igualda-Fälle, Wasserfall im nördlichen Palancar-Tal.

Ilrid die Schöne, Mutter des Wolfskatzenelfs Bloëdgarm.

Ilirea, ursprünglicher Name Urû’baens; ehemalige Elfenstadt Nach dem Sieg über Galbatorix wurde Urû’baen wieder in Ilirea umbenannt.

Íllgrathr, Bohrmade.

Illium, eine der fünf Inseln vor der Küste Surdas.

Ilthiaros, einer der Feuerberge auf Vroengard.

Inapashunna, Volksstamm, der zu den Varden zählt.

Indlvarn, Ergebnis der Verschmelzung der Seele eines Drachenreiters und seines gestorbenen Drachen; siehe auch Eldunarí.

Ingietum, Zwergenclan, in den Eragon nach der Schlacht von Farthen Dûr aufgenommen wird.

Invidia, Elfenfrau aus Eragons und Saphiras Leibgarde.

Inzilbeth, einstige Provinz, in der Galbatorix zur Welt kam.

Iormúngr, ein Drache; Gefährte von Vervada und Saphiras Vatertier.

Iorûnn, Anführerin der Dûrgrimst Vrenshrrgn; siehe Grimsborith.

Irnstad, Drachenreiter und Schattentöter.

Irwin, Premierminister unter König Orrin.

Isenstar, See am Rande von Du Weldenvarden.

Isidar Mithrim, ein Sternsaphir von gigantischen Ausmaßen, ein bedeutendes Kunstwerk und wichtiges Symbol des Zwergenreiches. Das Kunstwerk wurde von Dûrok Ornthrond in den Anfängen des Reiches geschaffen.

Islanzadi (ausgespr.: IS-lan-ZAH-di), Elfenkönigin; Evandars Ehefrau und Aryas Mutter.

Islingr Lichtbringer, Vraels Schwert, nach seinem Tod von Galbatorix übernommen und in Vrangr umbenannt.

Ismira, Sloans Ehefrau und Katrinas Mutter. Katrina und Rorans Baby wird nach ihr benannt.

Isold, Fisks Ehefrau.

Ithrö Zhada, wörtlich: Untergang der Rebellen; ehemals Orthíad; von Galbatorix umbenannt.

Ivor, Bauer aus Carvahall; Svarts Neffe.

Jarnunvösk, Galbatorix' erster Drache, der von der Verbannung der Namen verschont blieb.

Jarsha, ein Botenjunge der Varden.

Jeod (Jeod Langhachse - ausgespr.: DSCHOD), Gelehrter Carvahalls, Helens Ehemann und Broms Freund. Jeod war dabei behilflich gewesen, Saphiras Ei zu stehlen.

Jiet-Strom, Fluss, der in Surda entspringt und in den Leona-See mündet.

Jörmundur, Oberbefehlshaber der Varden; Mitglied des Ältestenrats.

Jura, ein Drache.

Juwel von Sindri, siehe Az Sindriznarrvel.

Kaga, einer der alten Könige der Zwerge.

Katrina (Katrina Ismirastochter), Sloans und Ismiras Tochter, später Ehefrau von Roran.

Kedar, Dahwars Vater.

Kelby, Bewohner Carvahalls.

Kell, Nolfavrells Deckname.

Kelton, Lehrmeister, der Horst zum Schmied ausbildete.

Khagra, ein Urgal; Mitglied der Nachtfalken.

Kialandí, ein Abtrünniger.

Kiefna Langnase, ein berühmter Waffenschmied aus dem Zwergenclan Dûrgrimst Ingietum.

Kílf, Göttin der Seen und Meere (Zwergengöttin).

Kinnell, Schiffbaumeister aus Teirm.

Kirtan, Siedlung in Du Weldenvarden.

Kiselt, Bewohner Carvahalls.

Klimpertod, auch Albitr, Angelas Klinge.

Knurl, "Stein", "Fels" in der Zwergensprache.

Knurlan, Eigenbezeichnung der Zwerge.

Knurlcarathn, Clan des Zwergenreichs; siehe auch Nado.

Knurlnien, steinernes Herz, zeremonieller Gegenstand der Zwerge.

Knute, Bewohner Carvahalls.

Königreich (das), reicht von Ceunon im Norden bis an die Grenze Surdas im Süden und von der Küste im Westen bis zu den Ausläufern von Du Weldenvarden und der Wüste Hadarac im Osten.

Könungr, "König" in der Alten Sprache.

Kóstha-mérna, wörtlich: Fußtümpel; See am Fuße Farthen Dûrs.

Korgan, (Korgan Langbart), Stammvater des Zwergenvolks und dessen erster König.

Kräfte (die), Wesensformen unbekannten Ursprungs, die aus reiner Energie bestehen; siehe auch Geister.

Kuasta, eine Hafenstadt.

Kulkarvek, einziger König der Urgals.

Kull, riesenhafte Urgals, zwei dieser Geschöpfe sind Mitglieder in Nasuadas Leibwache.

Kvîstor, Eragons zwergische Führer in Tronjheim.

Kvôth, Zwergenstadt aus einer von Angelas Geschichten.

Lachende Leichen, mit Magie belegte Soldaten in Galbatorix‘ Heer, die keine Schmerzen empfinden. Sie fügen den Streitmächten der Varden empfindliche Verluste zu.

Ládin, elfischer Naturphilosoph.

Laetri, Elfe und Schattentöterin.

Lámarae, weicher Elfenstoff aus Wolle und Nessel.

Lang, Kriegsveteran und Lehrmeister, der Albriech und Baldur die Kriegskunst lehrt.

Larkin, Orrins Vater.

Larne, Lorings jüngster Sohn.

Laufin, Elf, Mitglied von Eragons und Saphiras Leibgarde.

Leona-See, See am Fuße des Beor-Gebirges.

Lenna, Delwins Ehefrau und Elmunds Mutter.

Lethrblaka, "Lederschwinge" in der Alten Sprache; riesenhafte, gefährliche, fledermausartige Flugrösser der Ra’zac.

Lianí-Ranken, von den Elfen erschaffene Kletterpflanze, aus deren Blättern trompetenförmige Kelche mit zartrosa und weißen Blüten hervor sprießen.

Liduen Kvaedhí, Alphabet der Poesie; geschriebene Form der Alten Sprache.

Lied von Gerand, eine von Broms Geschichten.

Lifaen, Elf aus Ceris.

Linnëa, Elfe, die sich mit dem Menoa-Baum vereinigte.

Liotha, Cousin des Wolfskatzenelf Bloëdhgarm.

Lithgow, Stadt in Surda.

Loivissa, Name in der Alten Sprache für eine blaue, langstielige Lilie, die im Imperium wächst.

Lorana (Fürstin Lorana), Oberhaupt der Stadt Feinster.

Lorga, Triannas Schlangen-Armreif.

Loring, Bauer und Schuhmacher aus Carvahall; Vater von Darmmen, Hamund und Larne; siehe auch Wally.

Luthivíra, Elfenstadt, von Galbatorix zerstört.

Maerzadí, Elf, der nach einer Vision Selbstmord beging und so bewies, dass die Zukunft nicht unveränderbar ist.

Maghara, Sagengestalt in der Geschichte der Urgals .

Mandel, Bewohner Carvahalls; Byrds und Feldas Sohn.

Manis Kavernen, Höhlen im Beor-Gebirge, in denen sich die Traumzisterne befindet.

Manndrâth, Oberhaupt der Dûrgrimst Ledwonnû.

Mardra, Birgits Deckname.

Marian, Garrows Ehefrau, Rorans Mutter und Eragons Tante.

Marktstraße, Straße in Teirm.

Marna, Berg in der Nähe des Isenstar.

Martland Rotbart, Graf von Thun, ein Anführer in Nasuadas Heer.

Maud, Werkatze aus Ellesméra; siehe auch Flinktatze, Traumtänzerin und die Wächterin.

Melian, Siedlung nördlich von Surda.

Melkolf, Bewohner Carvahalls.

Menkurian, Personen, die nicht dem Stein entstammen. Die schlimmste Beleidigung in der Zwergensprache; lässt sich nicht dirket übersetzen.

Menoa-Baum, eine mächtige Kiefer im Wald nahe bei Ellesméra, der magische Kräfte innewohnen; siehe auch Linnëa.

Menschen (die), das dritte Volk, das sich in Alagaësia niederließ.

Merlock, fahrender Händler, der Carvahall aufsuchte.

Mimring, der Strahlende, ein Drache aus einer von Angelas Geschichten.

Miolandra (Haus), Elfengeschlecht.

Míranthor (elfisch), auch: "Werghadn" in der Zwergensprache; die Graue Heide, einige Meilen südöstlich des Helgrind.

Merogoven, Fels südlich von Ellesméra.

Moldûn der Stolze, nördlichster Gipfel des Beor-Gebirges.

Mondesserin, Angelas Name in der Sprache der Urgals, siehe auch Uluthrek.

Monolith der Tränen, Basaltmonolith nördlich von Ellesméra; einst Nistplatz der wilden Drachen.

Moraethas Spitzturm, der Felsen von Kuthian, eines der Wunder von Dorú Areabas.

Moratensis, Legendenfigur, die aus einer Springquelle heraustrat und Mensch ward, nachdem eine Magd sich den perfekten Gatten herbeigesehnt hatte.

Morgothal, Zwergengott; Gott des Feuers und Schutzpatron der Schmiede.

Morgothals Schmiede, ein Vulkan.

Morgothals schwarzer Bart, Merkmal des Gottes des Feuers, auf den Zwerge einen Eid schwören.

Morn, Wirt aus Carvahall; Taras Ehemann.

Morzan, erster und letzter der Abtrünnigen und Murtaghs Vater. Morzan war einst der Schüler Oromis. Er war ein gefürchteter Drachenreiter und Schwertkämpfer, der später im Dienst von Galbatorix stand. Eragon lebte lange mit der Ungewissheit, vielleicht Morzans Sohn zu sein …

Murtagh (ausgespr.: MUR-tag), Morzans Sohn und einst Eragons treuer Weggefährte, bis sich herausstellt, dass Murtagh und Eragon ebenso viel verbindet wie trennt.

Naako, älteres Mitglied des Stammes der Inapashunna.

Nachtfalken, die sechs Leibwächter Nasuadas.

Nachtjäger (der), König Ajihads Urgalname.

Nachtjägerin (die), Nasuadas Urgalname; in Anlehnung an den Urgalnamen ihres Vaters Ajihad.

Nado, Anführer des Zwergenclans Dûrgrimst Knurlcarathn.

Nädindel, Elfenstadt in Du Weldenvarden.

Naegling, Oromis' Bronzeschwert.

Nagra, zwergisches Wort für ein Riesenwildschwein, das im Beor-Gebirge beheimatet ist.

Nalgask, Creme aus Bienenwachs und Haselnussöl zum Einfetten der Haut.

Nammenmast, einer der Feuerberge auf Vroengard.

Namna, Stoffstreifen, in dem die Geschichte einer Urgal-Familie eingewebt ist und der über dem Eingang der Hütte hängt.

Nar, in der Sprache der Urgals ein geschlechtsneutraler, sehr angesehener Titel.

Narda, Küstenstadt, die an der dem Buckel vorgelagerten Küstenebene liegt.

Nar Garzhvog, Kull, Anführer des Urgalsheeres im Lager von Nasuada.

Nar Thulkhqa, Kriegshäuptling der Urgals, Sieger der Schlacht von Stavarosk (irgendwo im Buckel gelegen) bei der Galbatorix mehr als die Hälfte seiner Männer verlor.

Narheim, Botschafter der Zwerge im Lager von Nasuada und Befehlshaber der Zwergenstreitmacht.

Narí, Elf aus Ceris.

Narnmor, Gipfel des Buckels nahe der Igualda-Fälle.

Nasuada (ausgespr.: NA-su-AH-da), Ajihads Tochter, wird nach der Schlacht von Farthen Dûr vom Ältestenrat der Varden zur Nachfolgerin des Vaters bestimmt; siehe auch Nachtjägerin.

Naudra, verstorbene Gefährtin von Lord Fiolr.

Neal, Broms Deckname.

Neil, Fellhändler aus Therinsford.

Nelda, Holcombs Ehefrau und Broms Mutter.

Nesbit, Bewohner Carvahalls.

Nëya, eine der Hüterinnen.

Nía, eine der fünf Inseln vor der Küste Surdas.

Niduen, Weber aus dem Hause Islanzadis.

Nïdhwal, walartiges Meeresungeheuer, artverwandt zu den Drachen.

Niernen die Orchidee, der letzte Dauthdaert, der im Kampf gegen Shruikan eigesetzt wird.

Ninor, Fluss, der in den Isenstar mündet.

Nithring mit dem langen Schwanz, Drachenweibchen, Glaedrs Mutter.

Nolfavrell (ausgespr.: NOLL-fa-wrell), Quimbys und Birgits Sohn; siehe auch Kell.

Nolla, Orvals Ehefrau.

Nordmeer, das offene Meer vor und nördlich von Narda.

Nordvigs Tochter, Bezeichnung für die Sonne.

Nostbach, Bach im Palancar-Tal in der Nähe Carvahalls.

Nuada, eine der beiden Elfen, die in dem Lied Du Silbena Datia besungen werden.

Nuala, berühmter Elfendichter.

Odele, Bewohnerin Carvahalls.

Odgar und Hlordis, das mythische Urahnenpaar der Zwerge.

Ohen der Starke, ein Drache.

Orik, Thrifks Sohn, Hrothgars Neffe und Adoptivsohn, Vardrûns Neffe, Himingladas Cousin und Hvedras Ehemann. Orik wird später von den Oberhäuptern der Zwergenclane zum dreiundvierzigsten König des Zwergenreichs gewählt. Eragon ist durch die Aufnahme in den Clan Oriks dessen Bruder.

Orm Blutaxt, Name von Gannels Vater.

Oromis (ausgespr.: OR-romiss), auch Osthato Chetowä, Togira Ikonoka, der trauernde Weise und der unversehrte Krüppel; alter Drachenreiter und elfischer Lehrmeister Eragons, zuvor auch Lehrer von Brom und Morzan.

Orrin, König von Surda aus der Langfeld-Familie; Larkins Sohn, Verbündeter der Varden.

Ort des Kummers, Ristvak’baen, die ehemalige Elfenbastion am Berg Utgard; siehe auch Edoc’sil, die uneinnehmbare Festung.

Orthíad, verlassene Zwergensiedlung; siehe auch Ithrö Zhada.

Orval, Bauer aus Carvahall; Nollas Ehemann.

Osilon, Elfenstadt in Du Weldenvarden.

Osthato Chetowä, "trauernde Weise" in der Alten Sprache; Name für Oromis.

Othmund, (menschlicher) Soldat, der drei Urgals ermordete und damit in Nasuadas Heerlager für eine aufgeheizte Stimmung sorgte.

Otvek, ein Urgal.

Palancar, erster urkundlich erwähnte Menschenkönig in Alagaësia.

Palancar-Tal, Tal zu Füßen des Buckels, in dem Carvahall und Therinsford liegen.

Parlim, eine der fünf Inseln vor der Küste Surdas.

Parr, Bewohner Carvahalls.

Petrøvya, Grenzstadt in Surda am Ufer des Tüdosten-Sees.

Pforte des Vergahtos, schließt das Verlies der Seelen.

Probe der langen Messer, rituelle Mutprobe, die bei den dunkelhäutigen Stämmen der Varden Brauch ist.

Quimby, Braumeister aus Carvahall; Birgits Ehemann und Nolfavrells Vater.

Quoth (Quoth Merrinsson), Küchenmeister in Nasuadas Lager.

Ragni Darmn, Fluss, der am nördlichen Ufer des Sees Fernoth-Mérna entspringt und in den Az Ragni mündet.

Ragni Hefthyn, "Die Flusswächter" in der Zwergensprache .

Rahna, auch "Große Mutter" genannt; eine Göttin der Urgals, die der Legende nach das Weben und die Viehzucht erfand.

Ramr, Fluss, an dessen Ostufer die Wüste Hadarac beginnt.

Ramusewa, älteres Mitglied des Stammes der Inapashunna.

Rathbars Rücken, Felszug im Buckel; siehe auch Edur Carthnungavë.

Raugmar der Schwarze, Drache, Urururgroßvater von Vervada, der Mutter Saphiras.

Ra’zac (ausgespr.: RAH-zack), gefährliche, insektenartige Kreaturen im Dienst von Galbatorix; die letzte Gattung, die sich in Alagaësia niederließ; siehe auch Lethrblaka.

Reavstone, Küstenstadt in Surda.

Reisen des Seefahrers Vestarí, eine Elfenerzählung.

Reisen des Gnaevaldrskald, eine alte Schriftrolle, die die Kultur und Geschichte der Urgals beschreibt.

Rhunön, Meisterin elfischer Schmiedekunst. Sie schuf alle Schwerter der Drachenreiter, bis sie schwor, nie wieder eine Waffe herzustellen. Ihre Schwerter können alle Schutzzauber durchdringen, sind aber selbst nicht durch Magie beeinflussbar.

Rialla, Trugbild aus Nasuadas Wachträumen.

Ridley, Bauer aus Carvahall.

Rílvenar (Haus), Elfengeschlecht.

Rimgar, Reihe von Übungen in vier Schwierigkeitsstufen, die dazu dienen, Elfenkrieger für den Kampf zu stählen; siehe auch Tanz von Schlange und Kranich.

Ring (der), Broms goldener Ring mit Yawë-Gravur im eingelegten Saphir; siehe auch Aren.

Risthart, Stadtherr von Teirm.

Ristvak’baen, wörtlich: Ort des Kummers; ehemalige Elfenbastion am Berg Utgard, wo Galbatorix Vrael hinrichtete; siehe auch Edoc’sil, die uneinnehmbare Festung.

Röna, See im Nordosten von Du Weldenvarden.

Rolf, Jeods Bediensteter.

Roran (Roran Garrowsson), auch Hammerfaust genannt; Cadocs Enkel, Garrows und Marians Sohn, Eragons Cousin, später verheiratet mit Katrina.

Roslarb, ein Drache.

Rote Bache, eine von Clovis’ Barken.

Runenspiel, Zeitvertreib der Elfen.

Sabrae, Mitglied des Ältestenrats der Varden.

Sagabato-no Inapashunna Fadawar, Oberhaupt des Stammes der Inapashunna.

Saphira (ausgespr.: sa-FI-ra), blauer Drache; Iormúngrs und Vervadas Junges; erwählte sich Eragon als Reiter; siehe auch Bjartskular und Flammenzunge.

Saphira, blauer Drache; erwählte sich Brom als Reiter, wurde von den Abtrünnigen getötet.

Sardson, Bewohner und Wachmann Carvahalls.

Schatten (der), Zauberer, der sich der Geister und Kräfte bedient, um seinen Willen zu bekommen.

Schattenjägerin, Königin der Werkatzen, Gefährtin von Grimrr Halbtatze.

Schattenvögel, Vögel auf Vroengard von Eragon mit dem Namen Sundavrblaka versehen.

Schattentöter, respektvolle Anrede und Titel derjenigen, die einen Schatten getötet haben; siehe auch Eragon, Irnstad und Laetri.

Schimmernde Stirn (die), König Orrins Kosebezeichnung für Elva.

Schlange (die), Spielzug im Runenspiel.

Schneefeuer, Broms Pferd, später im Besitz von Eragon und Roran.

Schwarze Hand, 1. allgemein für Spion/in oder Agent/in, 2. Galbatorix' Netzwerk von Agenten in Surda.

Schwarzmoor-Reederei, Musterunternehmen des Imperiums.

Schwebende Kristall (der), unerklärliches magisches Phänomen auf der Insel Eoam.

Seithr, "Hexe" in der Alten Sprache.

Seithr-Öl, Pflanzenextrakt; wird üblicherweise verwendet, um Perlen zu härten und ihnen einen strahlenden Glanz zu verleihen; kann aber auch als Säure herhalten, die organisches Material zerfrisst.

Seithr-Pflanze, auf einer Nordmeer-Insel heimische Pflanze, aus deren Extrakt das Seithr-Öl gewonnen wird.

Selena, Cadocs Tochter, Garrows Schwester, Eragons Mutter. Selena war lange Zeit Morzans Geliebte und dessen allseits gefürchtete "Schwarze Hand". Dass Selena auch eine Beziehung zu Brom unterhielt, erfährt Eragon erst später …

Shrrg, zwergisches Wort für einen Riesenwolf, der im Beor-Gebirge beheimatet ist.

Shrrgnien, eine von Ûndins Wachen.

Shruikan (ausgespr.: SCHRUH-kan), schwarzer Drache; wurde gegen seinen Willen von Galbatorix erwählt.

Shur’tugal, Bezeichnung und Anrede eines Drachenreiters in der Alten Sprache.

Sieben Garben, Schankhaus in Carvahall.

Silberwald (der), Laubwald am Ufer des Tüdosten.

Sílthrim (ausgespr.: SIEHL-trim), Elfenstadt in Du Weldenvarden.

Silvarí, Zauberin, die Cuaroc erschuf.

Sindri, "Mutter der Erde" (Zwergengöttin).

Singende Klinge, eine geheimnisvolle Fremde in Begleitung eines Mädchens, die Eragon bei Angela trifft und die ihren Namen nicht preisgeben will.

Singender Springbrunnen Eldimírims, eines der Wunder von Dorú Areaba.

Skeg, Zwerg, Angehöriger der Dûrgrimst Gedthrall.

Skgahgrezh, Blutsbruder von Nar Grarzhvog.

Skulblaka, wörtlich: Schuppenwedler; Bezeichnung eines Drachen in der Alten Sprache.

Sloan Aldensson, Metzger aus Carvahall; Ismiras Ehemann und Katrinas Vater.

Snalglí, riesenhafte Schnecken auf Vroengard, galten als Delikatesse.

Solembum, Werkatze im Gefolge von Angela.

Southwell, Bewohner Carvahall.

Stahlfäuste; siehe Ascûdgamln.

Stavarosk, Urgalstadt im Buckel.

Steinerner Wald (der), Wald aus fossilen, versteinerten Bäumen, eines der größten Wunder des Beor-Gebirges.

Sternenstahl, erzhaltige Überreste einer Sternschnuppe, aus der Rhunön, die Schwerter der Drachenreiter formte.

Sternsaphier (Isidar Mithrim), ein Edelstein von gigantischen Dimensionen, ein bedeutendes Kunstwerk und das wichtigste Symbol des Zwergenreichs.

Südlichen Inseln (die), Inselgruppe vor der Küste Surdas; siehe auch Beirland, Nía, Illium, Uden und Parlim.

Sundavrblaka, Schattenvögel auf Vroengard.

Surda, unabhängige Provinz im Süden Alagaësias, die sich nach dem Sturz der Drachenreiter vom Königreich löste.

Svern, Junge aus Carvahall, dem Eragon bei Feinster das Leben gerettet hat.

Svit-kona, respektvolle Anrede in der Alten Sprache.

Svart, Ivors Onkel.

Svellhjall, Kristallfestung, eines der Wunder Dorú Areaba.

Tábor (Marcus Tabor), Stadtherr von Dras-Leona.

Talíta, Name des Schiffs, das Eragon aus Alagaësia fortbringt.

Talos, Name in der Alten Sprache für einen Kaktus, der am Helgrind wächst.

Támerlein, berühmtes Schwert des getöteten Drachenreiters Arva, das von der Familie Valtharos in Ellesméra verwahrt wird. Das Schwert ziert die Gravur: „Ich bin Támerlein, der Bringer des ewigen Schlafes“.

Tanz von Schlange und Kranich, Reihe von Übungen in vier Schwierigkeitsstufen, die dazu dienen, Elfenkrieger für den Kampf zu stählen; siehe auch Rimgar.

Tara, Morns Ehefrau.

Tarmunora, Elfenkönigin, die den Friedenspakt mit den Drachen schloss.

Tarnag, Zwergenstadt im Beor-Gebirge.

Tarok, ein Urgal.

Taten des Taradas, fehlerhaftes Geschichtswerk über okkulter Phänomene, die im Laufe der Zeitalter von Menschen, Zwergen und Elfen aufgezeichnet wurden.

Tathal, Stallbursche auf Burg Borromeo, der im Streit fast einen Arbeitskameraden erschlug.

Teirm (ausgespr.: TIRM), Küstenstadt an der Mündung des Toark.

Tel'naeír, Felsmassiv im Zauberwald von Du Weldenvarden.

Tenga, Sohn des Ingvar; Einsiedler, der in Edur Ihindra haust. Tenga war viele Jahre lang der Lehrer von Angela.

Terrin, ein Zwerg, der in einer von Angelas Geschichten erwähnt wird.

Thane, Bauer aus Carvahall; Calithas Ehemann.

Thanebrand, Ahnherr der Familie Langfeld, aus der König Orrin aus Surda entstammt. Thanebrand war der Nachfolger von Palancar, der als erster seines Volkes den Thron in der Stadt bestieg, die heute Urû'baen heißt.

Thardsvergûndnzmal, auch Erôthknurl genannt, ein aus Erde und Staub geformter Stein.

Thardûr, Berg im Beor-Gebirge, auf dem sich die Festung Bregan, der Ahnensitz des Ingietum, erhebt.

Tharos der Flinke, Hauptmann der Wache von Aroughs, Sohn von Graf Halstead, wird zu seinem Nachfolger erklärt.

Therinsford, Siedlung im Palancar-Tal.

Thorgerd Einauge, Himingladas Ehemann und Hvedras Vater.

Thorv, eine von Ûndins Wachen; Brokks Sohn.

Thrand, Anführer der Leibgarde Eragons während seines Aufenthalts in Tronjheim.

Thrándurin (Haus), ausgelöschtes Elfengeschlecht, aus dem Oromis stammte.

Thrifk, Oriks Vater.

Thriknzdal, zwergischer Begriff für eine getemperte Linie auf einer Schwertklinge.

Thuviel, Elf, der in der Schlacht mit den Abtrünnigen auf Vroengard mittels Magie Selbstmord beging. Die durch seine Tat freigesetzte Energie hat das umliegende Gebiet verseucht. Seine Tat diente als Ablenkungsmanöver um Galbatorix im Glauben zu lassen, die übrigen Dracheneier und Eldunari seien dabei zerstört worden.

Tialdarí-Halle, Sitz des Hauses Islanzadi im Westteil Ellesméras.

Tírnadrim, einer der Feuerberge auf Vroengard.

Toark, Fluss, der bei Teirm ins Meer mündet. Begrenzt das nach Galbatorix Tod neue Gebiet der Urgals.

Togira Ikonoka, wörtlich: Unversehrter Krüppel; siehe Oromis.

Torkenbrand, oberster Sklavenhändler.

Tornac, Murtaghs Lehrmeister, Diener und Freund.

Tornac, Murtaghs Pferd; benannt nach dessen Lehrmeister und Freund.

Torson, Maat auf der Annabell unter Clovis.

Trauernde Weise (der), Name für Oromis, wörtliche Übersetzung aus der Alten Sprache, dort: Osthato Chetowä.

Traumtänzerin (die), Werkatze in Ellesméra; siehe auch Flinktatze, Maud und die Wächterin.

Traumzisterne (die), unerklärliches magisches Phänomen in Manis Kavernen.

Trevor, Dorfvorsteher von Daret.

Trianna (ausgespr.: tri-AN-nah), Schlachtenmagierin und Mitglied der Du Vrangr Gata.

Tríhga, eine von Ûndins Wachen.

Trommeln von Derva, die gigantischen Trommeln des Zwergenreichs, die nur zu ganz besonderen Anlässen, wie z.B. zur Krönung eines Königs geschlagen werden.

Tronjheim (ausgespr.: TRONSCH-heim), wörtlich: Helm der Riesen oder Stadt des Ewigen Zwielichts genannt; kegelförmiger Stadtberg inmitten von Farthen Dûr; Hauptsitz der Zwerge.

Tuatha du Orothrim, wörtlich: Zähmung der Narrenweisheit; eine Stufe der Drachenreiter-Ausbildung.

Tüdosten, See nördlich von Surda.

Túnivor, Elf, auf dessen Künste Túnivors Nektar zurückgeht.

Túnivors Nektar, ein Heiltrank.

Uden, eine der fünf Inseln vor der Küste Surdas.

Ulhart, die rechte Hand des Hauptmanns Martland Rotbart.

Ulric, Hafenarbeiter aus Narda.

Uluthrek, Mondesserin, Angelas Name in Urgalsprache.

Undbitr, Name von Broms Schwert, das beim Untergang der Drachenreiter verlorenging.

Unulukuna, Gottheit eines der dunkelhäutigen Stämme der Varden.

Umaroth, Vraels Drache.

Umérth, Mitglied des Ältestenrats der Varden.

Umhodan, Elf aus der Ballade von Umhodan.

Ûndin, Vorsteher des Dûrgrimst Ragni Hefthyn; Derûnds Sohn.

Unversehrte Krüppel (der), Name für Oromis; wörtliche Übersetzung aus der Alten Sprache, dort: Togira Ikonoka).

Urgals, ungeschlachte menschenähnliche Wesen mit langen Hörnern; die zweite Gattung, die sich in Alagaësia niederließ; siehe auch Kull.

Urgralgra, die Selbstbezeichnung der Urgals; wörtlich: Die Gehörnten.

Urû'baen (ausgespr.: UH-ruh-behn), die ehemalige Elfenstadt Ilirea, im Westen der Hadarac-Wüste gelegen; später Hauptstadt des Königreichs Broddring unter König Palancar; Sitz von Galbatorix. Nach dem Sieg über Galbatorix von Nasuada wieder in Ilirea umbenannt.

Urûr, Zwergengott; Meister der Lüfte und des Himmels.

Urzhad, zwergisches Wort für einen Höhlenbär aus dem Beor-Gebirge.

Ushnark der Mächtige, Galbatorix' Urgalname.

Uthar, einer von Jeods Matrosen in Teirm.

Utgard, Berg, der dem Palancar-Tal vorgelagert ist.

Uthinarë, eine der zwölf Elfen aus Eragons und Saphiras Leibgarde.

Vacher, Naturphilosoph der Menschen.

Valdr, Drache, ältester Eldunarí-Drache, Valdr bedeutet Herrscher.

Valtharos, Elfengeschlecht, dessen Oberhaupt, Lord Jiolr, in Ellesméra das berühmte Schwert Támerlein verwahrt.

Vándil, großer Elfenmagier.

Vanilor, ein Drache.

Vanir, Elf aus Ellesméra, Nachfolger von Arya als Botschafter zwischen den Völkern

Vanyali, "Elf" in der Zwergensprache. Die Zwerge haben dieses Wort aus der Alten Sprache entlehnt, in der es "Magie" bedeutet.

Varaug, eine Geistererscheinung, in der sich mehrere Schatten vereinen.

Varden (die), wörtlich: Wächter; Rebellen, die gegen Galbatorix kämpfen, bestehend aus Menschen, Elfen, Zwergen und Urgals.

Vardrûn, Himingladas Mutter, Hvedras Großmutter und Oriks Tante.

Vargrimst, (Plural: Vargrimstn), zwergischer Begriff für einen Verbannten, , der wegen einer schwerwiegenden Verfehlung ausgestoßen wurde und nun ohne Beziehung zu seinem Clan lebt.

Verlies der Seelen (das), Ort unter dem Berg Erolas, auf Vroengard auf den eine Aussage Solembums verweist. Versteck der Eldunarí.

Verlorenen Könige (die), werden in Ausrufen beschworen ("Bei den verlorenen Königen!").

Vervada, ein Drache; Iormúngrs Gefährtin und Saphiras Muttertier.

Vestarí, ein Elf aus der Schrift Die Reisen des Seefahrers Vestarí.

Vinr Älfakyn, "Elfenfreund" in der Alten Sprache.

Vöndr, dünner, gerader Stab.

Vodhr, respektvolle Anrede in der Alten Sprache für einen Mann von mittlerem Ansehen.

Vol Turin, wörtlich: Endlose Wendeltreppe; Treppe, die sich um Tronjheims mittlerer Kammer und bis hinauf zum Drachenhort auf Isidar Mithrim windet.

Volund, Hrothgars Hammer, vom ersten Zwergenkönig Korgan geschmiedet.

Vor, gebräuchliche Anrede in der Alten Sprache für einen männlichen Freund.

Vrael (ausgespr.: VRAIL), letzter Anführer der Drachenreiter.

Vrangr, Galbatorix Schwert, ehemals Islingr Lichtbringer genannt.

Vrenshrrgn, Zwergenclan. Der Name bedeutet soviel wie Kriegswölfe oder Wölfe des Krieges.

Vroengard, die angestammte Heimat der Drachenreiter; heute ein ödes Eiland vor der Westküste Alagaësias.

Wächterin (die), Werkatze aus Ellesméra; siehe auch Flinktatze, Maud und Traumtänzerin.

Wahrer Name (der), der Name, der jedem Gegenstand und jedem Wesen insgeheim anhaftet. Ihn zu wissen, bedeutet uneingeschränkte Macht über den Träger des Namens zu haben. Wenn sich jedoch das Wesen eines Menschen oder Drachen wandelt, ändert sich auch sein wahrer Name.

Waldgrave, Familie aus Belatona, die lange im Besitz des Dauthdaerts Niernen war.

Wally, Lorings Deckname.

Wayland, Calithas Stiefvater.

Weiße Flamme von Vándil (die), der starke Schutzzauber über Ellesméra.

Weldon, Broms Nachfolger als Anführer der Varden.

Wellenläufer (die), Segelschiff im Hafen von Narda.

Werghadn (zwergisch), auch "Mírnathor" in der Elfensprache; die Graue Heide, einige Meilen südöstlich des Helgrind.

Werkatzen, seltene und scheue Art von Gestaltwandlern.

Und was ist ein WIDGET?

Hah! Dachten wir's uns doch, dass dich das interessiert! Mit Zauberei und Magie hat’s jedenfalls rein gar nichts zu tun, sondern vielmehr mit einer brandneuen Sache im Internet. Bisher konnte man nämlich bestenfalls in der Bibliothek ein Buch durchblättern, das einen interessiert - jetzt kann man’s auch elektronisch. Man kann nach Herzenslust darin schmökern und den Inhalt gezielt nach einzelnen Begriffen durchsuchen. Probier’s mal aus und suche im Widget zu "Eragaon – Das Vermächtnis der Drachenreiter" nach einem der Schlagwörter aus diesem Lexikon. Das Allerbeste kommt aber noch: Du kannst das Widget auch ganz einfach und kostenlos per "Copy and Paste" auf deine eigene Website stellen oder in deinem Blog einbinden. Theoretisch kann man sich so im Laufe der Zeit eine eigene elektronische Bibliothek einrichten. Ist doch super - oder?

Woadark, See inmitten des Beor-Gebirges.

Wolfskatzenelf, Elf mit mitternachtblauem Fell, einer abstehenden Mähne entlang des Rückgrats, spitzen Ohren, gelben Augen und jeweils einer Klaue an den Mittelfingern seiner Hände; siehe Bloëdhgam.

Wyglif, Bewohner Carvahalls.

Wyrda, "Schicksal", "Bestimmung" in der Alten Sprache.

Wyrden, einer der Elfen aus der Leibgarde für Eragon und Saphira.

Wyrdfell (die), Elfenbezeichnung für die dreizehn Drachenreiter, die ihren Orden an Galbatorix verrieten; siehe auch die Abtrünnigen, Morzan.

Yaela, Elfenfrau, Mitglied der Leibgarde von Eragon und Saphira.

Yarbog, ein Urgal aus dem Stamm der Bolvek, der Roran im Heerlager von Nasuada zum Zweikampf herausfordert.

Yawë, Band des Vertrauens; zeichnet all jene, die ihr Leben dem Wohl der Elfen gewidmet haben; Tätowierung auf Aryas Schulter und Gravur in Broms Ring Aren.

Yazuac (ausgespr.: YA-suh-ack), Dorf am Ninor-Strom.

Yolund, Kriegshammer, der zu den Königsinsignien der Zwerge zählt; vom ersten Zwergenkönig Korgan geschmiedet.

Zar’roc (ausgespr.: ZAR-rock), "Kummer" in der Alten Sprache; Morzans Schwert, das auf Eragon überging und später von Murtagh geraubt wurde.

Zweihundertdreiundvierzig, Zahl der vor Galbatorix verborgenen Dracheneier im Verlies der Seelen.

Zwerge, neben den Drachen die ältesten Lebewesen in Alagaësia. Das Zwergenreich besteht aus dreizehn Clanen, die ihren König durch Wahl bestimmen.

Zwergenclane; siehe Dûrgrimst.

Zwillinge (die), Vardenmagier; Anführer der Du Vrangr Gata.